Herzlich Willkommen!!!
Hier kannst Du Problemlos deine Risikoklasse gemäß SORA-GER ermitteln, indem Du einfach ein paar Fragen beantwortest. Am Ende bekommst Du sogar noch nützliche Hinweise und Tips wie Du weiter verfährst.
Los geht's
 
Wie ist die Startmasse deines unbemannten Fluggeräts? *


 
Was wird überflogen? *

Risikogebiete sind: Wohngrundstücke, geschlossene Ortschaften, Unglücksorte, Katastrophengebiete und andere Einsatzorte von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgabe, sowie mobile Einrichtungen und Truppen der Bundeswehr im Rahmen angemeldeter Manöver und Übungen. Über und in einem seitlichen Abstand von 100 Metern von der Begrenzung von Industrieanlagen, Justizvollzugsanstalten, Einrichtungen des Maßregelvollzugs, militärischen Anlagen und Organisationen, Anlagen der Energieerzeugung und -verteilung sowie über Einrichtungen, in denen erlaubnisbedürftige Tätigkeiten der Schutzstufe 4 nach der Biostoffverordnung ausgeübt werden, Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen

Menschenansammlungen sind: eine räumlich vereinigte Vielzahl von Menschen, d.h. eine so große Personenmehrheit zu verstehen, dass ihre Zahl nicht sofort überschaubar ist und es auf das Hinzukommen oder Weggehen eines Einzelnen nicht mehr ankommt. Bei einer Anzahl von mehr als 12 Personen ist regelmäßig davon auszugehen.

 
Werden spezielle Bedingungen eingehalten? *

Z.B. das einhalten der 1:1 Regel (nur bei Menschenansammlungen und Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen) bei einem Mindestabstand von 10m ohne direkten Anflug auf Menschenansammlungen.

Oder Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen werden zügig überflogen (d. h., ohne jegliches Verweilen über dem betreffenden Verkehrsweg), zu Wasser-, Kraft- und Schienenfahrzeugen wird mindestens 50 m seitlicher Abstand eingehalten, während das Fluggerät mindestens 50 m über Grund betrieben wird und Schifffahrtsanlagen (z. B. Schleusen, Schiffshebewerke und Wehre) nicht überflogen werden.
     
 
Fliegst Du zusätzlich über oder in einem seitlichen Abstand zu Menschenansammlungen? *

     
 
Werden spezielle Bedingungen eingehalten? *

Z.B. das einhalten der 1:1 Regel (nur bei Menschenansammlungen und Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen) bei einem Mindestabstand von 10m ohne direkten Anflug auf Menschenansammlungen.

Oder Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen werden zügig überflogen (d. h., ohne jegliches Verweilen über dem betreffenden Verkehrsweg), zu Wasser-, Kraft- und Schienenfahrzeugen wird mindestens 50 m seitlicher Abstand eingehalten, während das Fluggerät mindestens 50 m über Grund betrieben wird und Schifffahrtsanlagen (z. B. Schleusen, Schiffshebewerke und Wehre) nicht überflogen werden.
     
 
Fliegst Du zusätzlich in einem Risiko-Gebiet? *

Risikogebiete sind: Wohngrundstücke, geschlossene Ortschaften, Unglücksorte, Katastrophengebiete und andere Einsatzorte von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgabe, sowie mobile Einrichtungen und Truppen der Bundeswehr im Rahmen angemeldeter Manöver und Übungen. Über und in einem seitlichen Abstand von 100 Metern von der Begrenzung von Industrieanlagen, Justizvollzugsanstalten, Einrichtungen des Maßregelvollzugs, militärischen Anlagen und Organisationen, Anlagen der Energieerzeugung und -verteilung sowie über Einrichtungen, in denen erlaubnisbedürftige Tätigkeiten der Schutzstufe 4 nach der Biostoffverordnung ausgeübt werden, Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen
     
 
Werden spezielle Bedingungen eingehalten? *

Z.B. das einhalten der 1:1 Regel (nur bei Menschenansammlungen und Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen) bei einem Mindestabstand von 10m ohne direkten Anflug auf Menschenansammlungen.

Oder Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen werden zügig überflogen (d. h., ohne jegliches Verweilen über dem betreffenden Verkehrsweg), zu Wasser-, Kraft- und Schienenfahrzeugen wird mindestens 50 m seitlicher Abstand eingehalten, während das Fluggerät mindestens 50 m über Grund betrieben wird und Schifffahrtsanlagen (z. B. Schleusen, Schiffshebewerke und Wehre) nicht überflogen werden.
     
 
Werden spezielle Bedingungen eingehalten? *

Z.B. das einhalten der 1:1 Regel (nur bei Menschenansammlungen und Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen) bei einem Mindestabstand von 10m ohne direkten Anflug auf Menschenansammlungen.

Oder Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen werden zügig überflogen (d. h., ohne jegliches Verweilen über dem betreffenden Verkehrsweg), zu Wasser-, Kraft- und Schienenfahrzeugen wird mindestens 50 m seitlicher Abstand eingehalten, während das Fluggerät mindestens 50 m über Grund betrieben wird und Schifffahrtsanlagen (z. B. Schleusen, Schiffshebewerke und Wehre) nicht überflogen werden.
     
 
Fliegst Du innerhalb der Sichtweite? *

Der Betrieb erfolgt außerhalb der Sichtweite des Steuerers, wenn der Steuerer das unbemannte Fluggerät ohne besondere optische Hilfsmittel nicht mehr sehen oder seine Fluglage nicht mehr eindeutig erkennen kann. Bei Schlechtwetterlagen mit Niederschlägen bzw. bei Nebel ist mit Einschränkungen der Sichtweite zwischen Steuerer und unbemanntem Fluggerät zu rechnen.
     
 
Ok, Du hast eine Summe von {{var_score}} Punkten erreicht.
Jetzt gucken wir welche Maßnahmen Du ergreifen kannst, um das Risiko zu minimieren.

Im 1. Schritt prüfen wir, welche Maßnahmen Du ergreifst, um das Schadensausmaß bei einem Aufprall auf Menschen zu reduzieren.

Im 2. Schritt prüfen wir, welche Maßnahmen Du ergreifst, um die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes mit Menschen zu reduzieren.

 
Welche Maßnahmen nutzt Du, damit das Schadensausmaß bei Aufprall mit Menschen reduziert wird? *


 
Welche Maßnahmen nutzt Du, damit die Eintrittswahrscheinlichkeit beim Zusammenstoß mit Menschen reduziert wird? *


 
Ok, Deine Risikoklasse Boden ist {{var_score}}.
Dann lass uns doch mal gucken wie es mit der Risikoklasse Luft aussieht.

 
Ok, Deine Risikoklasse Boden ist 0.
Dann lass uns doch mal gucken wie es mit der Risikoklasse Luft aussieht.